Company Icon

Unsere Welt ist bunt und köstlich. Schauen Sie regelmässig rein, wir haben immer etwas Schönes für Sie und Ihre Liebsten.

<p>Im Zürcher Kreis 4 wird bereits kräftig&nbsp;gebaut. Eine neue Steiner Flughafebeck Filiale mit Café entsteht&nbsp;an der Ernastrasse 30 . Wir haben uns für dieses Objekt entschieden, da für uns die Anlieferwege kurz sind. Das Quartier verfügt zudem noch über keine Bäckerei.&nbsp;Noch steht der genaue Eröffnungstermin nicht fest.&nbsp;Wir freuen uns darauf&nbsp;bald&nbsp;einen neuen Standort betreiben zu dürfen. Gerne informieren wir Sie hier über den genauen Eröffnungstermin.</p><br />
<br />
<h3>Steiner Flughafebeck Laden-Café Hardschloss ab Mitte September 2017</h3><br />
<br />
<p></p><br />

Neues Laden-Café im Zürcher Kreis 4

Im Zürcher Kreis 4 wird bereits kräftig gebaut. Eine neue Steiner Flughafebeck Filiale mit Café entsteht an der Ernastrasse 30 . Wir haben uns für dieses Objekt entschieden, da für uns die Anlieferwege kurz sind. Das Quartier verfügt zudem noch über keine Bäckerei. Noch steht der genaue Eröffnungstermin nicht fest. Wir freuen uns darauf bald einen neuen Standort betreiben zu dürfen. Gerne informieren wir Sie hier über den genauen Eröffnungstermin.

Steiner Flughafebeck Laden-Café Hardschloss ab Mitte September 2017

<p>Die Legende sagt, dass sich am 1. August 1291 drei Vertreter der Waldstätten Uri, Schwyz und Unterwalden auf dem Rütli trafen um ein Verteidigungsbündnis gegen die Österreicher und andere Feinde zu treffen. Sie schwören einander beizustehen, sollte ein Eindringling das Land angreifen. Das Datum ist jedoch historisch nicht belegt. Im Bundesbrief heisst es lediglich "im Jahre des Herrn 1291 zu Anfang des Monats August". Mit diesem Schwur hat alles begonnen und es gesellten sich mit den Jahrhunderten immer mehr Kantone friedlich oder auch kriegerisch zu den Urkantonen, bis sich die Schweiz wie sie heute existiert, gebildet hatte.</p><br />
<br />
<p>Wir führen zu ehren unseres Nationalfeiertages Augustweggen mit schweizer Fähnli. Die Schwedentorten&nbsp;produzieren wir anstatt in&nbsp;grün&nbsp;im nationalen rot-weiss. Der Kuh-chen eine Dessertvariante mit Kuhgesicht und Schweizer Kreuz und natürlich die Mohrenköpfe runden unser Angebot ab.</p><br />
<br />
<h3>Unser Nationalfeiertag ist am Dienstag 1. August</h3><br />
<br />
<p></p><br />

Der Schweizer Nationalfeiertag

Die Legende sagt, dass sich am 1. August 1291 drei Vertreter der Waldstätten Uri, Schwyz und Unterwalden auf dem Rütli trafen um ein Verteidigungsbündnis gegen die Österreicher und andere Feinde zu treffen. Sie schwören einander beizustehen, sollte ein Eindringling das Land angreifen. Das Datum ist jedoch historisch nicht belegt. Im Bundesbrief heisst es lediglich "im Jahre des Herrn 1291 zu Anfang des Monats August". Mit diesem Schwur hat alles begonnen und es gesellten sich mit den Jahrhunderten immer mehr Kantone friedlich oder auch kriegerisch zu den Urkantonen, bis sich die Schweiz wie sie heute existiert, gebildet hatte.

Wir führen zu ehren unseres Nationalfeiertages Augustweggen mit schweizer Fähnli. Die Schwedentorten produzieren wir anstatt in grün im nationalen rot-weiss. Der Kuh-chen eine Dessertvariante mit Kuhgesicht und Schweizer Kreuz und natürlich die Mohrenköpfe runden unser Angebot ab.

Unser Nationalfeiertag ist am Dienstag 1. August

<p>Im Jahre 1872 trat die Schriftstellerin und Frauenrechtlerin Julia W.Howe mit der Forderung an die Öffentlichkeit, dass amerikanischen Müttern ein offizieller Feiertag gebühre. Ihre Tochter, Ann Marie Reeves Jarvis griff die Idee wieder auf und startete am 9. Mai 1907, dem zweiten Todestag ihrer Mutter, einen Werbefeldzug für die Einführung eines offiziellen Muttertages. Diese Bemühungen wurden belohnt als der amerikanische Präsident Woodrow Wilson am 8. Mai 1914 den Muttertag für den jeweils zweiten Sonntag im Mai zum nationalen Ehrentag erklärte. Wir sind bereit für den Muttertag. Berliner in Herzform, rote Mohrenköpfe, Erdbeerherztorten und viele kleine Süssigkeiten sollen die Mütter ehren.</p><br />
<br />
<h3>Muttertag ist am Sonntag 14. Mai.</h3><br />
<br />
<p></p><br />

Der Muttertag

Im Jahre 1872 trat die Schriftstellerin und Frauenrechtlerin Julia W.Howe mit der Forderung an die Öffentlichkeit, dass amerikanischen Müttern ein offizieller Feiertag gebühre. Ihre Tochter, Ann Marie Reeves Jarvis griff die Idee wieder auf und startete am 9. Mai 1907, dem zweiten Todestag ihrer Mutter, einen Werbefeldzug für die Einführung eines offiziellen Muttertages. Diese Bemühungen wurden belohnt als der amerikanische Präsident Woodrow Wilson am 8. Mai 1914 den Muttertag für den jeweils zweiten Sonntag im Mai zum nationalen Ehrentag erklärte. Wir sind bereit für den Muttertag. Berliner in Herzform, rote Mohrenköpfe, Erdbeerherztorten und viele kleine Süssigkeiten sollen die Mütter ehren.

Muttertag ist am Sonntag 14. Mai.

<p>Das Zürcher-Sechseläuten geht auf drei unterschiedliche Wurzeln zurück: Zum Ersten auf die Zürcher Zünfte, die als polititsche, militärische, soziale und gewerbliche Institutionen über 450 Jahre die Geschicke der Stadt Zürich gelenkt und bestimmt haben. Die einstige Gewerbeordnung der Zünfte bestimmte die Arbeitszeiten der Handwerker. Damit hängt die zweite Wurzel des Sechseläutens zusammen. Im Sommer wurde mit dem "Sechs-Uhr-Läuten" das Ende der Arbeitszeit angezeigt, während im Winter aufgrund der Lichtverhältnisse nur bis fünf Uhr gearbeitet werden konnte. Schliesslich stellt ein heidnischer Brauch - das Verbrennen des Winters als Sinnbild für den Beginn der wärmeren Jahreszeiten - die dritte Wurzel dar.</p><br />
<br />
<h3>Sechseläuten ist am Montag 24. April. Wie lange dauert es wohl diesmal bis der Kopf des Böög explodiert?&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;</h3><br />
<br />
<p></p><br />

Das Zürcher Sechseläuten

Das Zürcher-Sechseläuten geht auf drei unterschiedliche Wurzeln zurück: Zum Ersten auf die Zürcher Zünfte, die als polititsche, militärische, soziale und gewerbliche Institutionen über 450 Jahre die Geschicke der Stadt Zürich gelenkt und bestimmt haben. Die einstige Gewerbeordnung der Zünfte bestimmte die Arbeitszeiten der Handwerker. Damit hängt die zweite Wurzel des Sechseläutens zusammen. Im Sommer wurde mit dem "Sechs-Uhr-Läuten" das Ende der Arbeitszeit angezeigt, während im Winter aufgrund der Lichtverhältnisse nur bis fünf Uhr gearbeitet werden konnte. Schliesslich stellt ein heidnischer Brauch - das Verbrennen des Winters als Sinnbild für den Beginn der wärmeren Jahreszeiten - die dritte Wurzel dar.

Sechseläuten ist am Montag 24. April. Wie lange dauert es wohl diesmal bis der Kopf des Böög explodiert?    

<p>Viele Riten und Bräuche sind zum Osterfest entstanden. Immer beinhalten sie den Sieg des erwachenden Lebens über das Dunkel der leblosen Winterzeit. Das beherrschende Sinnbild unseres Osterfestes ist heute das Osterei. Das Ei ist die Lebensquelle an sich und Symbol für die Entstehung des Lebendigen. Ostern und Frühling sind auch die naturgegebene Zeit in der sich Paare finden. Im Südtirol schenkten die Mädchen den Burschen Eier, die sie mit Liebesverslein beschrieben.</p><br />
<br />
<p>Da Ostereier Wunderwirkung haben sollten, stammten sie im Volksglauben auch nicht einfach von der Henne, sondern von einem Wundertier. Der Hase als österlicher Eier- und Gabenbringer ist allerdings eine relativ junge Erscheinung. Die erste gesicherte Nachricht stammt aus dem Jahre 1682. In Deutschen Gebieten wurden die Ostereier damals Haseneier genannt. Damit wollte man Kindern weis machen, die Eier brüte der Hase aus und verstecke sie im Garten. Im Zusammenhang mit Frühlingsfesten ist der Hase allerdings schon sehr viel früher aufgetreten. Er war das heilige Tier der germanischen Frühlingsgöttin Ostara, auf die auch der Name des Festes zurückgeht.</p><br />
<br />
<h3><strong>Ostern ist&nbsp;am Sonntag 16. April !</strong></h3><br />
<br />
<p></p><br />

Was Sie über Ostern wissen sollten

Viele Riten und Bräuche sind zum Osterfest entstanden. Immer beinhalten sie den Sieg des erwachenden Lebens über das Dunkel der leblosen Winterzeit. Das beherrschende Sinnbild unseres Osterfestes ist heute das Osterei. Das Ei ist die Lebensquelle an sich und Symbol für die Entstehung des Lebendigen. Ostern und Frühling sind auch die naturgegebene Zeit in der sich Paare finden. Im Südtirol schenkten die Mädchen den Burschen Eier, die sie mit Liebesverslein beschrieben.

Da Ostereier Wunderwirkung haben sollten, stammten sie im Volksglauben auch nicht einfach von der Henne, sondern von einem Wundertier. Der Hase als österlicher Eier- und Gabenbringer ist allerdings eine relativ junge Erscheinung. Die erste gesicherte Nachricht stammt aus dem Jahre 1682. In Deutschen Gebieten wurden die Ostereier damals Haseneier genannt. Damit wollte man Kindern weis machen, die Eier brüte der Hase aus und verstecke sie im Garten. Im Zusammenhang mit Frühlingsfesten ist der Hase allerdings schon sehr viel früher aufgetreten. Er war das heilige Tier der germanischen Frühlingsgöttin Ostara, auf die auch der Name des Festes zurückgeht.

Ostern ist am Sonntag 16. April !

<p>Der Valentinstag bezieht sich auf den Märtyrer und damaligen Bischof von Terni "Valentinus". Er wurde zu Beginn des 3-Jahrhunderts geboren und vom&nbsp;römischen Kaiser Claudius Goticus an einem 14. Februar hingerichtet. Seit Ende des 14-Jahrhunderts ist der Valentinstag ein Festtag der Jugend und der Liebenden. Per Los wurden Valentine und Valentin für einander bestimmt und sind verlobungsähnliche Verbindungen eingegangen. Dabei entstand der Brauch, dass sich die Liebenden am Valentinstag beschenken. Übrigends dürfen es Heute durchaus&nbsp;süsse Geschenke sein. Unser Atelier-Team kreiert jedes Jahr tolle-neue Ideen um der Valentine oder dem Valentin das richtige Geschenk zu bereiten.</p><br />
<br />
<h3><strong>Der Valentinstag ist&nbsp;am Dienstag 14. Februar !</strong></h3><br />
<br />
<p></p><br />

Be my Valentine

Der Valentinstag bezieht sich auf den Märtyrer und damaligen Bischof von Terni "Valentinus". Er wurde zu Beginn des 3-Jahrhunderts geboren und vom römischen Kaiser Claudius Goticus an einem 14. Februar hingerichtet. Seit Ende des 14-Jahrhunderts ist der Valentinstag ein Festtag der Jugend und der Liebenden. Per Los wurden Valentine und Valentin für einander bestimmt und sind verlobungsähnliche Verbindungen eingegangen. Dabei entstand der Brauch, dass sich die Liebenden am Valentinstag beschenken. Übrigends dürfen es Heute durchaus süsse Geschenke sein. Unser Atelier-Team kreiert jedes Jahr tolle-neue Ideen um der Valentine oder dem Valentin das richtige Geschenk zu bereiten.

Der Valentinstag ist am Dienstag 14. Februar !

<p>Vom <strong>9. Januar bis zum 31. Januar 2017 </strong>findet unsere traditionelle Januar-Loch-Aktion statt. Geniessen Sie von Montag bis Freitag jeweils zwei ausgesuchte Produkte zum Preis von einem. Dieses Jahr mit dabei: <strong>Nussgipfel</strong>, <strong>Johannisbeer-Holländerli</strong>, <strong>Florentiner</strong>, <strong>Mandelgipfel</strong>, <strong>Berliner</strong>, <strong>Hefeschnecke</strong>, <strong>Schoggigipfel</strong>, <strong>Apfelquarktörtli</strong>, <strong>Birnentörtli</strong> und <strong>Quarkkrapfen</strong>.</p><br />
<br />
<h3>Mir wünsched en Guete</h3><br />
<br />
<p></p><br />

Januar Loch Aktion

Vom 9. Januar bis zum 31. Januar 2017 findet unsere traditionelle Januar-Loch-Aktion statt. Geniessen Sie von Montag bis Freitag jeweils zwei ausgesuchte Produkte zum Preis von einem. Dieses Jahr mit dabei: Nussgipfel, Johannisbeer-Holländerli, Florentiner, Mandelgipfel, Berliner, Hefeschnecke, Schoggigipfel, Apfelquarktörtli, Birnentörtli und Quarkkrapfen.

Mir wünsched en Guete

<p>Vor rund 2000 Jahren ehrten die alten Römer&nbsp;Ihren Saatengott Saturn durch ein vergnügliches Fest der Freiheit und Gleichheit. Bei diesem durften auch Arme und Sklaven, wenn Ihnen das Los hold war, an einem Tag König sein. Im Königskuchen versteckte man ursprünglich eine Bohne. Wer die Bohne fand, wurde Bohnenkönig und konnte einen Hofstaat ernennen.&nbsp;Über die römischen Legionen verbreitete sich&nbsp;dieses Ritual bis an die Donau und über Frankreich nach England. Der römisch-saturische Brauch wird von uns heute zu Ehren der Heiligen Drei Könige praktiziert.</p><br />
<br />
<h3>Wer wird wohl diesmal König für einen Tag?&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;</h3><br />
<br />
<p></p><br />

Der Königskuchen

Vor rund 2000 Jahren ehrten die alten Römer Ihren Saatengott Saturn durch ein vergnügliches Fest der Freiheit und Gleichheit. Bei diesem durften auch Arme und Sklaven, wenn Ihnen das Los hold war, an einem Tag König sein. Im Königskuchen versteckte man ursprünglich eine Bohne. Wer die Bohne fand, wurde Bohnenkönig und konnte einen Hofstaat ernennen. Über die römischen Legionen verbreitete sich dieses Ritual bis an die Donau und über Frankreich nach England. Der römisch-saturische Brauch wird von uns heute zu Ehren der Heiligen Drei Könige praktiziert.

Wer wird wohl diesmal König für einen Tag?    

<p>Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Zeit Ihnen herzlich Danke zu sagen.&nbsp;Mit dem Einkauf in unseren Läden unterstützen Sie ein KMU-Betrieb mit rund 130-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Wir wünschen Ihnen schöne Festtage und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches 2017.</p><br />
<br />
<p>Herzlichst Ihr Steiner Flughafebeck TEAM</p><br />
<br />
<p></p><br />

Herzlichen Dank

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Zeit Ihnen herzlich Danke zu sagen. Mit dem Einkauf in unseren Läden unterstützen Sie ein KMU-Betrieb mit rund 130-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Wir wünschen Ihnen schöne Festtage und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches 2017.

Herzlichst Ihr Steiner Flughafebeck TEAM

<p>Wie die Zeit verrinnt. Bereits gehen wir mit grossen Schritten in Richtung der Festtage. Sollten Sie für Ihren Mitarbeiteranlass oder Ihren Firmenevent noch Hilfe bei Geschenken&nbsp;oder Give aways benötigen, sind wir gerne für Sie da. Kontaktieren Sie unser erfahrenes Atelier Team unter <a href="mailto:atelier@flughafebeck.ch">atelier@flughafebeck.ch.</a></p><br />
<br />
<p>Je früher desto besser.</p><br />
<br />
<p>Ihr Steiner Flughafebeck TEAM</p><br />
<br />
<p></p><br />

Samichlaus, Weihnachten & mehr

Wie die Zeit verrinnt. Bereits gehen wir mit grossen Schritten in Richtung der Festtage. Sollten Sie für Ihren Mitarbeiteranlass oder Ihren Firmenevent noch Hilfe bei Geschenken oder Give aways benötigen, sind wir gerne für Sie da. Kontaktieren Sie unser erfahrenes Atelier Team unter atelier@flughafebeck.ch.

Je früher desto besser.

Ihr Steiner Flughafebeck TEAM

<p>Herzlichen Dank den vielen Besucherinnen und Besuchern an unserem <strong>40-Jahre Jubiläum </strong>im Airport Center am Flughafen Zürich. Wir konnten mit dem Verkauf unserer 40-Rappen Jubiläumsguetzli den&nbsp;tollen Betrag&nbsp;von <strong>Fr. 4'171.70 </strong>den <strong>Sozialwerken Pfarrer Sieber </strong>übergeben. 7-Tage war unser Schoggi-Brunnen im Einsatz und hat Gross und Klein eine süsse Freude bereitet.</p><br />
<br />
<p>Auch unser Jubiläumswettbewerb fand grossen Zuspruch. Rund 500-Wettbewerbstalons wurden ausgefüllt. Die 100-Gewinnerinnen und Gewinner von je Fr. 40.- Gutscheinen sind unten aufgelistet. Die Gutscheine werden auf dem Postweg versandt.&nbsp;&nbsp;<a href="/files/gutscheingewinner_innen_.pdf">Gutschein-Gewinner(innen)</a></p><br />
<br />
<p>Ihr Steiner Flughafebeck TEAM</p><br />
<br />
<p></p><br />

Erfolgreiche Jubiläumsaktion

Herzlichen Dank den vielen Besucherinnen und Besuchern an unserem 40-Jahre Jubiläum im Airport Center am Flughafen Zürich. Wir konnten mit dem Verkauf unserer 40-Rappen Jubiläumsguetzli den tollen Betrag von Fr. 4'171.70 den Sozialwerken Pfarrer Sieber übergeben. 7-Tage war unser Schoggi-Brunnen im Einsatz und hat Gross und Klein eine süsse Freude bereitet.

Auch unser Jubiläumswettbewerb fand grossen Zuspruch. Rund 500-Wettbewerbstalons wurden ausgefüllt. Die 100-Gewinnerinnen und Gewinner von je Fr. 40.- Gutscheinen sind unten aufgelistet. Die Gutscheine werden auf dem Postweg versandt.  Gutschein-Gewinner(innen)

Ihr Steiner Flughafebeck TEAM

<p>Gegründet 1932 in Zürich-Wipkingen eröffneten wir 1976 im Airport Center unsere erste Filiale am Flughafen Zürich. Seit 40-Jahren "dä Flughafebeck". In der&nbsp;Kalenderwoche 43&nbsp;vom <strong>Montag 24. Oktober bis Sonntag 30. Oktober </strong>werden wir unser Jubiläum entsprechend feiern.</p><br />
<br />
<p>Mitten im Laden&nbsp;steht ein Schoggibrunnen und lädt zum verfeinern unserer Gratis abgegebenen Guetzli ein. Wir haben einen Wettbewerb und verlosen 100&nbsp;Gutscheine im Wert von je Fr. 40.- das Stück. Zu Gunsten der Pfarrer Sieber Stiftung verkaufen wir 40-Rappen Stückli. Der ganze Erlös geht an die Sozialwerke Pfarrer Sieber.</p><br />
<br />
<p>Kommen Sie bei uns im Airport Center vorbei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.<br /><br />
&nbsp;</p><br />
<br />
<p>Ihr Steiner-Flughafebeck TEAM</p><br />
<br />
<p></p><br />

40-Jahre Steiner Flughafebeck im Airport Center

Gegründet 1932 in Zürich-Wipkingen eröffneten wir 1976 im Airport Center unsere erste Filiale am Flughafen Zürich. Seit 40-Jahren "dä Flughafebeck". In der Kalenderwoche 43 vom Montag 24. Oktober bis Sonntag 30. Oktober werden wir unser Jubiläum entsprechend feiern.

Mitten im Laden steht ein Schoggibrunnen und lädt zum verfeinern unserer Gratis abgegebenen Guetzli ein. Wir haben einen Wettbewerb und verlosen 100 Gutscheine im Wert von je Fr. 40.- das Stück. Zu Gunsten der Pfarrer Sieber Stiftung verkaufen wir 40-Rappen Stückli. Der ganze Erlös geht an die Sozialwerke Pfarrer Sieber.

Kommen Sie bei uns im Airport Center vorbei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
 

Ihr Steiner-Flughafebeck TEAM